WBCE Home | WBCE Hilfe | WBCE Addon Repository | Impressum | Datenschutz

WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 21.04.2017 20:53:17

jonny
Member

Webmail Spam

Hallo smile

Ich habe ein Problem mit dem Web E-Mail, dort kommen immer wieder Spam Mails rein von irgendwelchen Potenzmitteln oder Aktenschränken usw.

Deshalb wollte ich mich bei euch erkundigen was Ihr für erfahrungen damit habt, bzw. was ich im Nachhinein dagegen Tun kan dass dies Aufhört.
Am Anfang habe ich noch alles gelöscht. Aber mittlerweile nervt es mich einfach nurnoch..

PS: Habe nun alle Websites mit Javascript-Verschlüsselung versehen, das dies nicht mehr passiert.

LG

(Betreff geändert - flm)

Last edited by florian (22.04.2017 08:25:17)


Wer noch etwas Dummheit will soll sich hinten anstellen..

Offline

#2 21.04.2017 21:12:16

florian
Administrator

Re: Webmail Spam

Also infiziert wären die Mail, wenn Du Dir darüber irgendwelche Trojaner und ähnliches einfingest. So lange es einfach nur Spam ist, ist das zwar lästig, aber nicht dramatisch.

Das hat auch weniger was mit Mailadressen auf den Webseiten zu tun. Ich glaube nicht, dass es heutzutage noch irgendwelche Spambots gibt, die sich von der JS-Maskierung von Mailadressen vom Harvesten abhalten lassen. Es ist eher so, dass an Standard-Adressen wie mail@, info@, support@ usw. einfach draufgeballert wird; oder dass bei irgendwelchen Einbrüchen auf mehr oder weniger große und bekannte Server / Maildienstleister dann natürlich auch Mailadressen abgegriffen und im Darknet en gros verkauft werden.

Was Du dagegen tun kannst: zum einen ist das eine Frage der Mailserverkonfiguration, je nachdem, wie viele Möglichkeiten und Kenntnisse Du da hast, kannst Du halt alles erstmal greylisten, durch Viren- und Spamscanner schicken, bestimmte Absenderadressen von vornherein blocken.

Clientseitig kannst Du schauen, ein Programm mit lernendem Spamfilter zu verwenden, in der Hinsicht ist Thunderbird schon ganz gut.

Natürlich wird es Dir trotzdem nicht erspart bleiben, pro Tag die eine oder andere Spammail zu kriegen. Wenn ein Postfach völlig "verbrannt" ist, da also wirklich mehr Schrott als alles andere kommt, hilft nur eines: abklemmen. Wer dann wirklich was von Dir will und feststellt, dass er Dich unter der bisherigen Adresse nicht mehr erreicht, wird schon versuchen, Dich auf anderen Wege zu kontaktieren.


Nicht ärgern. Nur wundern.

Offline

#3 21.04.2017 21:35:11

evaki
Guest

Re: Webmail Spam

Mailadressen auf Webseiten geht eigentlich garnicht, außer man möchte SPAM.
Mach'n Redirect von 'Mail to' aufn Script.php -inkl. Captcha/Control- un jut is.
Alles andere, wie z.B. Mail.Filter ufm Server (z.B. SpamAssassin), kostet Arbeitszeit, u.U. nicht wenig.
MfG. Evaki

Last edited by evaki (21.04.2017 21:38:20)

#4 21.04.2017 23:43:52

grindmobil
Guest

Re: Webmail Spam

Das hängt vom Hoster ab. beesign.at: seit Jahren unpackbarer Spam. Alles in die tonne. beesign.com: kaum Spam.

#5 22.04.2017 16:49:38

jean
Member

Re: Webmail Spam

> mach'n Redirect

... kollidiert allerdings mit den hiesigen Pflichtangaben für das Impressum (über die Sinnhaftigkeit müssen wir nicht diskutieren).
Und da - wie gesagt - ein beträchtlicher Teil des SPAMs sowieso an die generischen Adressen geht, würde es auch nicht weiterhelfen.

> PS: Habe nun alle Websites mit Javascript-Verschlüsselung versehen,

... wenn du mal auf den Listen bist, spricht wenig dafür, daß deine Adresse da jemals wieder runter kommen ;)

Offline

#6 22.04.2017 17:35:35

cwsoft
Member

Re: Webmail Spam

@Jonny: Für irgendwelche Formulare, Registrierungen, Anfragen etc. verwende ich wo immer möglich eine Wegwerfemailadresse (bietet eigentlich jeder Emailprovider wie GMX, WEB, etc. paralell zur Hauptemail an). Zur Not oder wenn es nichts wichtiges ist, nehme ich auch mal eine 10 Minutenmail (goggeln).

Meine richtige Adresse verwende ich nur für geschäftliche Dinge. Für private Zwecke eine weitere Email (Freunde).
Klappt bisher super.

P.S.: Die meisten JavaScript Emailschutzskripte funktionieren noch immer recht gut.


Account inactive since 2018/11/17.

Offline

#7 22.04.2017 21:04:33

evaki
Guest

Re: Webmail Spam

>>Ich habe ein Problem mit dem Web E-Mail
Dazu zählte ich alle Mailadressen, welche auf der Website hinterlassen sind.

>>... kollidiert allerdings mit den hiesigen Pflichtangaben
Redirekt auf ein Script (xyz.php) heißt nicht anderes, als z.B. auf ein Form zu gehen.
Da kann man doch Romane schreiben. Sinn der Sache ist erst mit der Antwort dem Kunden eine Mailadresse zuzuweisen. Falls die hinter dem Form liegende Webmailadresse aus welchen Gründen auch immer bespamt werden sollte, stört der Wechsel der Adresse = NIX.

>>generischen Adressen
Tja, dazu gabs den Hinweis auf Mail.Filter/Server, z.B. SpamAssassin, den man konfigurieren kann, wenn man bei 'nem "richtigen" Hoster ist.

MfG. Evaki

Last edited by evaki (23.04.2017 17:29:18)

#8 23.04.2017 12:19:16

jonny
Member

Re: Webmail Spam

Hallo Zusammen

Ich habe mir die Zeit genommen alle eure Antworten zu Lesen.

Statement von mir und den Websites die ich Konstruiere/Bearbeite.

Alle Websites zeigen nun weder in Textform [info@xx.ch] noch im code die E-mail adressen an, diese sind durch javascripts versteckt, überall.

Spamassasin habe ich auf meinem Server (Plesk oberfläche) allerdings ist die Frage wie dieser funktioniert (muss ivh selbst erforschen)

Des weiteren habe ich zusätzlich noch n Formular mit Captcha Control bei jeder Seite. So kann jeder Kunde selbst auswählen was er für einen Kommunikationspfad will. [Schlussendlich ist es sowieso E-Mail oder Telefonisch/sms]

Danke für die Hilfe von allen, werde aber dann wohl bedenken müssen mehrere Steps zu machen um die Adressen wieder zu "cleanen"

Wenn ich eine Mail Adresse temporär lösche, werden dann die nicht angekommenen Mails automatisch bei den Spam versendern/robots registriert als nicht erreichbar?


Wer noch etwas Dummheit will soll sich hinten anstellen..

Offline

#9 23.04.2017 14:09:40

evaki
Guest

Re: Webmail Spam

>>.... automatisch bei den Spam versendern/robots registriert als nicht erreichbar?

<ironie> "Richtige Probleme" bekommt nur der Absender des Spam, der gerade in der Ferienanlage beim Frühstück zwischen Ei und Marmelade wählt. </ironie>

Jo, aber der Absender wird wohl kaum tausende Bounces entgegennehmen. Das geht nach dem Prinzip "Alles muß raus".

Wichtiges Stichwort für Spamassassin ist neben den Adressfiltern (Domain/IP) "TEST"
Spamassassin vorerst nur auf "markieren" und nicht "serverseitiges Löschen" einstellen. Gibts weitere Tools/Filter zum Server oder installiert man sich zusätzlich ein Mail-Gate/Proxy mit entsprechenden Möglichkeiten, kann man sich den Mail-Client/Server zuhause oder im Office recht sauber halten.
MfG. Evaki

Last edited by evaki (23.04.2017 17:24:00)

#10 23.04.2017 14:45:24

grindbatzn
Guest

Re: Webmail Spam

Jetzt frage ich mich mal:
Wer ist für den Spamfilter am Mailserver zuständig? Du - oder der Hoster?
Wenn du: Hast du den überhaupt eingeschaltet?

Was meinst du mit "viel" oder "dauernd"? 2 am Tag? oder 100 am Tag?

Hast du ein CatchAll-Konto am laufen? Sowas kann viel Ärger machen.

#11 23.04.2017 22:10:11

jonny
Member

Re: Webmail Spam

grindbatzn wrote:

Du - oder der Hoster?
.

Ich, es ist ein root server. Dahed muss ich selber arbeiten auf der Plattform. Der Assasin ist eingeschaltet. Dauernd bedeutet 10am Tag.

@evaki

Werde ich wohl mal probieren müssen.

Lg


Wer noch etwas Dummheit will soll sich hinten anstellen..

Offline

Board footer

Powered by FluxBB

up