WBCE Home | WBCE Hilfe | WBCE Addon Repository | Impressum | Datenschutz

WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 20.05.2018 15:32:59

grindbatzn
Guest

Newsletter und DSGVO

Ich hab - das wollte ich immer schon mal machen - alle meine aktiven Bestandskunden (Sparte Webdesign)  in die Empfängerliste von TNL eingegeben.

Ich weiß jetzt: Ich betreue insgesamt ca 206 Websites, davon habe ich knapp die Hälfte in den letzten Monaten "angefasst"
Am Dienstag werde ich wohl einen Newsletter aussenden, an 81 Empfänger. Thema: Ihre Website und die DSGVO
(wer will, kann sich ja eintragen: http://beesign.com/webdesign/newsletter.php  ;-)

Wie ist eigentlich der Status bezüglich Newsletter?
NOCH ist die DSGVO ja nicht in Kraft.

Soweit ich weiß, darf ich bestehende, aktuelle Kunden auch manuell in die Liste eintragen, ohne sie gesondert zu fragen.
Und wer jetzt in der Liste steht, darf auch weiterhin drin stehen. Klar: Er muss sich jederzeit austragen können.

Last edited by grindbatzn (20.05.2018 15:34:15)

#2 20.05.2018 16:19:16

bernd
Developer

Re: Newsletter und DSGVO

Ich glaube hier ist es ganz gut erklärt. Besonders A. II. und B. V.


2 x ROT13 hält besser ...

Offline

#3 20.05.2018 16:52:22

grindbatzn
Guest

Re: Newsletter und DSGVO

Ja, das deckt sich in etwa mit meinem Wissensstand.

Bis auf:
Wenn ich mit einem Kunden schon lange - und immer noch - in Geschäftskontakt stehe: Darf ich ihn ungefragt in die Liste der Empfänger eintragen, wenn ich niemals dezidiert erklärt habe, dass ich einen Newsletter versende?

Bei der Ausgestaltung der DSGVO hatte man wohl hauptsächlich Online-Shops vor Augen, die eMail-Adressen in großem Umfang bekommen und noch Jahre nach einem Geschäftsvorgang Newsletter an diese Kunden versenden.

Ich hingegen habe ja fast ausschließlich Stammkunden,  mit diesen aber relativ viel Mailverkehr.

#4 20.05.2018 17:31:29

bernd
Developer

Re: Newsletter und DSGVO

Nun ja wenn man Newsletter = Werbung setzt, dann dürfte doch die Aussage passen:

Danach soll es dem Händler im Rahmen bestehender Kundenbeziehungen möglich sein, für den Absatz ähnlicher Waren und Dienstleistungen per E-Mail zu werben, ohne die Einwilligung des Kunden eingeholt zu haben.

Allerdings bezieht sich der von mir verlinkte Artikel auf das UWG in DE, wie das bei euch in AT aussieht ?!?

<offtopic>Früher hat man einen Pfingstausflug mit der Familie gemacht, heute grübelt man über Aspekte der DSGVO ... </offtopic>


2 x ROT13 hält besser ...

Offline

#5 20.05.2018 22:11:25

grindmobil
Guest

Re: Newsletter und DSGVO

Die Rechtslage ist in Österreich vergleichbar, wird aber - salopp gesagt - nicht so strikt sanktioniert.
Auch in Österreich gibt es Abmahnungen, sie rechnen sich aber in der Regel nicht.

Viel lukrativer (und eine regelrechte Pest) ist es hierzulande, einen einladenden "Parkplatz" auf Privatgrund zu errichten und dann auf Besitzstörung zu klagen.

#6 23.05.2018 08:42:54

berny
Member

Re: Newsletter und DSGVO

Newsletter = Spam
das war früher schon geregelt.
man muss vorher um Erlaubnis fragen, bei Geschäftskunden reicht es per Mail, bei Privatpersonen wäre diese Anfrage schon Spam.

man sollte also die Dsgvo nicht einfach übernehmen und dabei bisheriges ausblenden.

"Newsletter kann nur von User bestellt werden", das ist die richtige Variante.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB

up