WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 02.10.2019 19:37:31

better-work
Member

Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Hat Jemand eine Vorstellung wie es sich nun mit dem Einbetten von YouTube Videos
über den youtube-nocookie.com - Content verhält?

Wie der Linkname ja vermuten lässt, wird dabei kein Browsercookie gesetzt...
Allerdings bin ich mir da nicht so sicher, gibt es diesbezüglich Erfahrungen?


Gruß Jörg

Offline

#2 02.10.2019 19:46:12

florian
Administrator

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Der Name hält, was er verspricht. Browserconsole öffnen (F12) und  in Chrome "Application"  oder in Firefox "Web-Speicher" wählen und gucken, ob was gespeichert wird. Da ist definitiv nix.

Offline

Liked by:

better-work

#3 04.10.2019 12:44:03

florian
Administrator

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

- etwas offtopic -

@better-work / Youtube:

abgesehen von Cookies werden ja noch andere Daten an Youtube übertragen (Ip-Adresse), das muss also in der DSE auf jeden Fall erklärt werden. Um ganz sicher zu gehen, sollte man da also eine Zwei-Klick-Lösung verwenden, z.B. https://github.com/a-v-l/dsgvo-video-embed

Offline

#4 04.10.2019 16:58:27

better-work
Member

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

@florian,

Ich bin ja auch gerne sehr vorsichtig, aber dann geht ja wirklich jede vernünftige Darstellung flöten...
Dann kann man ja gleich per Screenshot zu Youtube verlinken.
Ich habe jetzt die erweitere Datenschutzerklärung von e-recht24 genutzt, für die mit YouTube Videos befüllte Seite des Kunden...


Gruß Jörg

Offline

#5 04.10.2019 17:23:21

bernd
Developer

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Dann kann man ja gleich per Screenshot zu Youtube verlinken.

Die Videos per Fax versenden?!?

(Sorry, das konnte ich mir grade nicht verkneifen)  ops


... nein in Europa verwenden wir beim Programmieren nicht € statt $ ...

Online

Liked by:

better-work

#6 08.10.2019 20:17:03

bodo
Member

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Bin immer noch nicht ganz fertig mit meinem Gedanken GoogleMap und Youtube. Könnte man so was nicht ähnlich wir bei socialbaker einrichten, so dass ein Bestätigungsfeld aufgeht, mit dem Hinweis der Datenweitergabe. Dann könnte man über code2 für die jeweilige Seite diese Besucherbestätigung abfragen. Bei "Einverstanden", würde dann die Seite mit der Map gezeigt werden und bei nein - "sorry, die Seite kann Ihnen nicht angezeigt werden". Oder so in der Art, also praktisch wieder eine Barriere  roll - aber wer es will, wird schon klicken. Bin kein Programmierer, ist vielleicht auch nur eine Schnapsidee - davon hab ich aber Ahnung, meine Schnaps  lol

Offline

#7 08.10.2019 20:26:21

florian
Administrator

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Ich mache mir dazu morgen mal Gedanken. Es sollte hinzubekommen sein, das als Droplets zu realsieren, oder für Youtube als entsprechendes Preset... mal sehen.

Offline

#8 08.10.2019 23:05:58

bodo
Member

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Das wäre echt super und könnte dann ja universell eingesetzt werden.

Offline

#9 10.10.2019 20:30:54

giz
Member

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Trotz dem mir mittlerweile der Schädel raucht, ob OptIn, Out, nö, doch, vielleicht Cookie, oder vielleicht doch nicht und man ja scheinbar als Webseitenbetreiber (privat und Vereinsseitig) so oder so mit einem Bein im Knast oder einem Haufen Abmahnschreiben steht [/fast_ironie_aus] fällt mir noch das Google-ReCaptcha zB bei MiniForm ein: Muss/soll...(ich weiß, hier gibt es keine rechtssichere Beratung wink aber die gibt's ja eh' nicht) da dann nicht auch ein extra Cookie-Hinweis vorher eingeblendet werden? Also eine Abfrage vor der Abfrage vor der.....??? hmm
Es wird langsam Zeit für eine Petition diesen ganzen Schwachfug zu stoppen!


WBCE 1.4.4 - Fraggy 2.5.2 - PHP 7.4.10 - All-inkl
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos

Offline

#10 10.10.2019 20:36:02

florian
Administrator

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Google Recaptcha einfach nicht aktivieren. Stattdessen die eingebauten Spamschutzmechanismen verwenden.

Und: Petition...  HAHAHAHA... nenn mir *eine einzige* Petition, die irgendwas bewirkt hat... in "Petition" steckt das frz. Wort "petit", und das nicht ohne Grund...

Offline

#11 10.10.2019 20:48:14

giz
Member

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

florian wrote:

Google Recaptcha einfach nicht aktivieren. Stattdessen die eingebauten Spamschutzmechanismen verwenden.
...

Beantwortet aber nicht die Frage; und das mit der Petition war mehr als Ausdruck meiner "Genervtheit", als wirkliche Aufforderung zur Umsetzung selbiger gedacht. cool
Danke


WBCE 1.4.4 - Fraggy 2.5.2 - PHP 7.4.10 - All-inkl
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos

Offline

#12 10.10.2019 20:57:50

florian
Administrator

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

GRC ist meines Wissens ausschließlich bei mf vorgesehen.
Und mein Post ist durchaus eine Antwort auf Deine - berechtigte - Frage. GRC ist möglicherweise nicht DSGVO-konform (unabhängig von irgendwelchen Cookies), denn es überträgt ungefragt Daten an Google und sollte deshalb im Zweifelsfalle eher nicht verwendet werden.

Last edited by florian (10.10.2019 21:00:03)

Offline

#13 11.10.2019 09:59:44

mrbaseman
Developer

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Man müsste halt eine Seite vorschalten (Startseite, Intro, ...), auf der man es noch nicht einbindet, aber die Zustimmung einholt, dabei ein (technisch notwendiges) Cookie setzt, in dem man hinterlegt, ob die Zustimmung erteilt wurde, und dann kann man in Abhängigkeit davon die echte Webeseite anzeigen oder eben eine Meldung "Sorry, ohne Zustimmung kann der Inhalt leider nicht dargestellt werden". Auf der Einstiegsseite muss man dann noch zur Datenschutzerklärung verlinken, in der genau beschrieben ist, was warum wo geespeichert und wohin  übertragen wird.

Offline

#14 11.10.2019 11:02:35

bodo
Member

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Von der Idee her ist das gut, dass könnte man ja grundsätzlich machen. Aber ist das nicht eine Barriere, die viele Websitebesucher abschreckt?, denn der normale User ist teilweise mit diesen ständigen Fachausdrücken und zusätzlichen Klicks überfordert. Wer liest überhaupt den Datenschutz. Ich persönlich kenne keinen - nicht mal ich. Und wenn, dann nur um vielleicht darüber ins Geschäft zu kommen. Was passiert ist, dass die, die diese Hürden nicht aufbauen, den Gesetzestreuen den Rang ablaufen. Das sind meine persönlichen Recherchen bei meinen Kunde, die sich teilweise schon heftig darüber aufregen. Kleinere Firmen sind schon am überlegen, ihre Website ganz vom Netz zu nehmen. Und das alles Dank "Datenschutzwahn".  Wer liest überhaupt den Datenschutz. Ich persönlich kenne keinen - nicht mal ich. Und wenn, dann nur um vielleicht darüber ins Geschäft zu kommen. ---Ich nutze jetzt CookieConsent 2.0 - RC5 und das sollte reichen. » guckst Du hier  cool

Last edited by bodo (11.10.2019 11:05:48)

Offline

#15 11.10.2019 11:25:18

florian
Administrator

Re: Rechtssicherere (?) Einbindung von Drittanbieterinhalten

Beiträge vom Ursprungsthread abgetrennt; bitte haltet Cookies und Drittanbieterscripte auseinander. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Es hat beides was mit Datenschutz und persönlichen Daten zu tun, aber sollte trotzdem nicht in einen Topf geworfen werden.

Zur Antwort auf den obigen Post:
Dass die Benutzerfahrung durch so etwas wie TCC oder DVE eingeschränkt wird, sei unbenommen. Man muss halt abwägen, sowohl als Websitebetreiber (Komfort/Design vs. Rechtssicherheit), als auch Besucher (Funktionalität vs. Privatsphäre), den Kuchen essen und behalten kann man nicht.
Ein bisschen ist es so wie bei der Einführung der Online-Zahlungsrichtlinie: wollte auch keiner, schränkt den Komfort massiv ein, aber es bleibt einem nichts anderes übrig, als sich daran zu gewöhnen.

Letztlich können wir uns hier im Forum natürlich über solche Grundsatzfragen unterhalten, es bringt nur nichts. Die Entscheidungen werden woanders (Strasbourg, Brüssel, Berlin) gefällt.

Last edited by florian (11.10.2019 11:28:10)

Offline

Liked by:

mrbaseman, better-work

Board footer

Powered by FluxBB

up