WBCE Home | WBCE Hilfe | WBCE Addon Repository | Impressum | Datenschutz

WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 17.10.2018 12:58:50

stefanek
Developer

Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Ich überlege momentan für eines meiner nächsten Module einen kleineren WYSIWYG Editor zu integrieren, der nicht so groß daher kommt wie CKEditor oder TinyMCE.

Unter anderem bin ich auf Trumbowyg gestoßen.
Es gibt viele andere.

Frage: hat jemand bereits damit herum experimentiert?
Was bei einem solchen Editor eingebaut werden müsste, damit es vernünftig einsatzbereit ist, wären Plugins wie "Interner Link/Seitenauswahl", "Droplet-Auswahl", "Bildauswahl (aus dem Media Verzeichnis)".

Kennt ihr noch weitere open source Scripte dieser Art? Ich weiß, es gibt viele, es wäre gut, sich eine Liste davon unter die Lupe zu nehmen, um zu bestimmen welches dieser Scripte die einfachste Möglichkeit hat, eigene Plugins zu schreiben/zu integrieren.

Das Ziel ist einen alternativen kleinen WYSIWYG Editor zusammen zu stellen.
Vielleicht nicht nur für das Modul an dem ich grade arbeite, sondern auch generell um es mit WBCE auszuliefern (?), dem es trotzdem nicht an den gewohnten Möglichkeiten fehlt.

Gruß,
Christian


For any activity, creative or business oriented alike, always ask yourself what the ROI of your contribution will be?
And by the way: Appreciation is a valid form of exchange for help.

Offline

Liked by:

florian

#2 17.10.2018 13:17:14

colinax
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Das mit den Plugins neuschreiben dürfte schwer werden.

spricht eigentlich was dagegen die editarea zu verwenden oder eine CustomToolbar für den CKE zu erzwingen, better-work und chio verwenden die Technik bereits.

Offline

#3 17.10.2018 13:57:50

bernd
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Ich hatte mich vor vielen  Monaten auch schon mal mit dem Thema beschäftigt,
es dann aber wieder verworfen und dafür den CKE mit einer Custom-Toolbar verwendet.

Ausschlaggebend waren folgende Überlegungen:

  • etliche der Editor-Scripte (die ich damals angeschaut hatte) waren veraltet und/oder werden nicht mehr gepflegt

  • der Aufwand für Anpassungen (WB-Link, Droplet, etc) ist nicht zu unterschätzen

  • so ein Teilchen möchte künftig dann auch gepflegt werden!

  • der CKE ist eh vorhanden

  • die Anpassung mittel Custom-Toolbar ist einfacher als an denkt

  • der Bediener bekommt nicht plötzlich an einer Stelle (einem Modul) einen Editor mit ganz anderem look&feel vorgesetzt


2 x ROT13 hält besser ...

Online

Liked by:

florian, cwsoft

#4 17.10.2018 14:14:09

florian
Projektmanagement und Support WBCE CMS

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Eine Alternative zum CKE hätte zwar was für sich, aber die Einwände von Bernd sind nicht von der Hand zu weisen.
Das praktischste scheint auch mir da eine Anpassung der CKE-Toolbar zu sein.

Offline

#5 17.10.2018 14:17:43

stefanek
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Hallo,

danke für die Infos und Überlegungen.

Mit einer Custom Toolbar tue ich mich nicht schwer. Die Sache ist nur die,dass der CKE tatsächlich ziemlich Dicke daher kommt und ich zukünftig gerne darauf verzichten würde, diesen mit zu installieren.
Das würde natürlich nur in dem Falle gehen, dass der WYSIWYG Editor (der Neue), zumindest diese 3 Plugins mitbringt (wbLink, Droplet, image handling).

Dadurch würde das Problem des unterschiedlichen Look&Feel (UI) wegfallen.

Vorteile wie schnellere Ladezeiten (Seitenaufbau im Backend) und ein kleineres CMS Package sind meiner Meinung nach auch nicht zu unterschätzen.
Grade der CKE braucht bei einem Upload per FTP wahrscheinlich länger als der Rest des CMS. (Super viele Dateien.)

Ich denke auch, dass grade Trumbowyg recht rege gepflegt und weiter entwickelt wird - zumindest GitHub nach zu beurteilen, also fällt dieses Problem auch weg.

Was die Plugin Erstellung angeht, so habe ich sie mir noch nicht angeschaut. Wahrscheinlich ist es kompliziert, vielleicht aber nicht so sehr, wie man denkt.

Was die Pflege angeht, so finde ich, dass auch der CKE und TinyMCE recht viel Pflege brauchen und die ist auch nicht grade gering.

Wenn also jemand die Idee eines kleineren Wysiwyg Editors gut findet oder noch besser, Tipps zur Erstellung der besagten Plugins für Trumbowyg hat, einfach mal melden.

Gruß,
Christian


For any activity, creative or business oriented alike, always ask yourself what the ROI of your contribution will be?
And by the way: Appreciation is a valid form of exchange for help.

Offline

#6 17.10.2018 16:00:02

florian
Projektmanagement und Support WBCE CMS

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Also ich habe daran grundsätzlich Interesse, gerade bei mehreren WYSIWYG-Eingabefeldern auf einer Seite wäre ein schlankerer Editor als der CKE schon nicht schlecht. Auch, um perspektivisch evtl. ein WBCE light anzubieten, in der Tat trägt der CKE schon sehr auf.
Nicht ganz unwichtig ist, ob sich der Editor auch mit smartphone/tablet sinnvoll bedienen lässt.
https://quilljs.com/ ist evtl. auch noch interessant? Sieht zumindest recht vielversprechend aus (habe aber noch nicht selbst damit gearbeitet)

Offline

#7 17.10.2018 18:08:29

stefanek
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Danke für den Tipp, Florian.

Das Quill sieht tatsächlich gut aus und die PluginsAPI sieht auch etwas freundlicher aus.

Generell habe ich keine Probleme mit dem CKEditor. Es lädt aber tatsächlich recht lange, wenn man mehrere Instanzen davon auf einer Seite hat, geschweige denn, wenn man mehrere Instanzen per Section verwendet.

Auf der anderen Seite habe ich festgestellt, dass einige Module mittlerweile vom Vorhandensein des CKE ausgehen...
Das Ganze hat also Vor- und Nachteile und ich werde mir das Quill und Trumbowyg erstmal näher anschauen und dann entscheiden, ob ich da viel Aufmerksamkeit investieren werde.
Prinzipiell fände ich es gut, doch wenn es zu viel Zeit erfordert, werde ich sie wahrscheinlich woanders reinstecken wollen.

Danke für die Beteiligung.

Christian


For any activity, creative or business oriented alike, always ask yourself what the ROI of your contribution will be?
And by the way: Appreciation is a valid form of exchange for help.

Offline

#8 17.10.2018 20:17:50

colinax
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

stefanek wrote:

Grade der CKE braucht bei einem Upload per FTP wahrscheinlich länger als der Rest des CMS. (Super viele Dateien.)

Ja, das stimmt, ca 66% der Zeit geht für den CKE drauf.

stefanek wrote:

Was die Pflege angeht, so finde ich, dass auch der CKE und TinyMCE recht viel Pflege brauchen und die ist auch nicht grade gering.

Sofern man seine Module hat und der CKE läuft, ist dieser eigentlich pflege leicht.
Nur die Pluginpflege durch die Entwickler ist teilweise seltsam, die CKE Entwickler sind aber auch nicht unschuldig, was das betrifft.

Offline

#9 18.10.2018 10:07:38

webbird
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Ich habe das auch schon öfter versucht und in der wblib einen kleinen Editor drin, der aber auch schon lange nicht mehr weiter entwickelt wird. Ich lasse ihn drin, weil er nach wie vor funktioniert, aber gegen die Boliden CKE und Tiny kommen die kleineren nicht an, weshalb die Entwickler oft irgendwann aufstecken. Den sogenannten Tiny mag ich nicht, und tiny ist der schon lange nicht mehr. Man muß halt bedenken, daß man sich mit einem 2. WYSIWYG-Editor langfristig ganz schön was ans Bein bindet.
Was halt praktisch ist, ist das Inline Editing mit contenteditable. Das benutzen wir in BC2 für unser WYSIWYG-Modul. (Wohl gemerkt, NICHT Frontend Editing.)


Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

Online

#10 18.10.2018 11:05:51

stefanek
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Hallo Bianka,

ja, ich habe mir gestern die Inline Eigenschaften des CKE angeschaut und habe es erstmal für gut befunden.
Die Instanzen laden schneller als mit einer vorgeladenen Toolbar + mehrere Instanzen vertikal untereinander nehmen nicht so viel Platz ein.
Das gefällt mir ganz gut so.

Auf der positiven Seite "kleiner" Editoren finde ich, dass diese doch mehr können, als man von einem kleinen Editor erwartet. Die Showcases sind voller interessanter Plugins. Sogar vorgefertigte Templates oder ein visuell ansprechendes Embedding (YouTube etc.).
Trotzdem denke ich, dass ich es erstmal auf sich beruhen lassen werde. Ist zwar nach wie vor interessant, aber kein "must have".

Gruß,
Christian


For any activity, creative or business oriented alike, always ask yourself what the ROI of your contribution will be?
And by the way: Appreciation is a valid form of exchange for help.

Offline

#11 19.10.2018 12:04:26

webbird
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Ja, so sehe ich das auch, interessant ist es, aber irgendwie auch frustrierend. Die "Halbwertzeit" auch vielversprechender Projekte ist leider oft sehr kurz. Ich bin da nach wie vor auch dran interessiert, wenn Du das Thema also nochmal aufgreifst, sprich mich an.


Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

Online

#12 19.10.2018 13:56:30

rjgamer
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Das Problem mit den aufgeblähten Editoren sind sich auch die Entwickler vom CKEditor und TinyMCE bewusst.

Den neuen CKEditor 5 kann man sich zB. "custom builden", dass wirklich nur die Funktionen drin sind, die man braucht. Leider wird der Content aber nicht mehr in einem iFrame geladen und somit kann man das Styling nicht vom Frontend übergeben wie beim CKEditor 4. Aber wenn das keine Rolle spielt, wäre es evt. der perfekte Kandidat für dich.

Last edited by rjgamer (19.10.2018 13:57:07)

Offline

#13 19.10.2018 15:54:09

webbird
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

Stimmt, das hatte ich auch schon gesehen, aber als "ist mir grad zu aufwendig" auf später vertagt... big_smile


Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

Online

#14 19.10.2018 23:01:50

stefanek
Developer

Re: Alternative, "kleine" WYSIWYG Editoren

webbird wrote:

Ja, so sehe ich das auch, interessant ist es, aber irgendwie auch frustrierend. Die "Halbwertzeit" auch vielversprechender Projekte ist leider oft sehr kurz. Ich bin da nach wie vor auch dran interessiert, wenn Du das Thema also nochmal aufgreifst, sprich mich an.

Hallo Bianka,
ja, das mache ich, sollte ich es irgendwann wieder aufgreifen.
Danke für das Angebot.

Schönen Gruß,
Christian


For any activity, creative or business oriented alike, always ask yourself what the ROI of your contribution will be?
And by the way: Appreciation is a valid form of exchange for help.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB

up