WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 03.05.2022 14:28:03

mastermind
Member

WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Habe einen quick hack erstellt, um pures HTML vom WBCE zu erzeugen.

Es wird komprimierter HTML Code beim Editieren einer Seite im root Verzeichnis erzeugt.
Es ist vor allem für One Page Template Seiten oder kleine Webauftritte gedacht.

Da dies ein Schnellschuss ist, gibt es diverse Einschränkungen bzw. Voraussetzungen:

  • Wenn der Webauftritt mehrere Seiten hat, werden nur Menüs mit einem Untermenü berücksichtigt, also Hauptmenüpunkt und ein Untermenü

  • Wenn sich an der Menüstruktur etwas ändert, müssen alle Seiten neu im Backend aufgerufen und abgespeichert werden, es gibt keine Batchfunktion

  • Das WBCE muss in einem Unterverzeichnis von root installiert sein, also z.B. https://example.com/cms/.... Im root Verzeichnis werden die HTML Seiten abgespeichert und diese Seiten werden ausgeliefert, also https://example.com/index.html

Es ist daher am einfachsten für Webseiten mit nur einer Seite. Beispiele: https://schwaikapart.de oder https://karuna-mudita.de
Funktioniert aber auch bei kleineren Auftritten wie z.B. https://zahnkaiser.de

Es müssen lediglich 2 Dateien ausgetauscht werden.  Damit werden Seiten so schnell der Provider es kann ausgeliefert, zusätzlich werden Leerzeichen, Zeilenwechsel und Tabs aus dem HTML Code entfernt.

Sollte jemand daran Interesse haben, einfach melden. Ich wollte das einfach nur mal kommunizieren.

Offline

Liked by:

florian, berny, jean, awuest

#2 21.12.2022 20:47:20

ruebezahl
Member

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Hallo!
Mal nachgefragt: Du redest von Caching - indem du die von WBCE generierten Seiten als HTML speicherst?

Offline

#3 22.12.2022 09:20:33

berny
Member

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Caching würde ich das nicht bezeichnen.

Das Tool erzeugt eigene Seiten aus dem cms und gestaltet so einen komplett eigenen Webauftritt.

Wie weit das sinnvoll ist, ist eine andere Geschichte.

Offline

#4 22.12.2022 20:46:18

stefanek
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Ich denke es ist schon manchmal sinnvoll.
Speed des Seitenaufbaus spielt eine große Rolle für Google.
Wobei ich finde WBCE läuft auch so recht schnell -- aber besser pures HTML.


Aber auch, oft übersehen Kunden, dass ihre PHP Version geupdated wird und die Seite bricht zusammen.  lol

Ist auf jeden Fall interessant.

Christian


“We can easily forgive a child who is afraid of the dark; the real tragedy of life is when men are afraid of the light.” ― Plato

Online

#5 23.12.2022 20:32:15

ruebezahl
Member

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Ich hab auf einer  Site etwas ähnliches am Laufen, seit einigen Jahren (WB 2.7) schon. Die Seiten liegen in /cms, man kann sie einzeln oder allesamt „veröffentlichen“, als statische HTML-Seiten in die Verzeichnisse /de, /en, /fr...

Habe ich ursprünglich gemacht aus Geschwindigkeitsgründen, das ist mittlerweile stark in den Hintergrund getreten. Viel mehr zählt für den Kunden der Vorteil, dass man Änderungen vom Chef absegnen lassen kann, bevor sie öffentlich werden.

Und ja: Der von Stefek erwähnte Grund „PHP-Version“ war auch schon dabei.
WBCE ist recht flott, und es sind nur vereinzelte Module, die – bei umfangreicher Nutzung – bremsen. Aber das sind genau die, die man ohnehin nicht cachen kann.

Leider:

Insgesamt ist das aber unbefriedigend, überall verstecken sich Ausnahmen, um die man sich immer wieder kümmern muss. Das letzte WBCE-Upgrade hat mir einiges an Stirnrunzeln verursacht, ich musste ziemlich Änderungen am Mechanismus vornehmen. Keine Ahnung, warum genau.

Und was, wenn eine Seite ein Kontaktformular enthält? Oder irgendein anderes Script, dass immer aktuelle Daten zeigen muss. Sonstwas, es ist dem Kunden oft nicht klarzumachen, warum etwas jetzt nicht geht oder mehr Aufwand ist. Websites entwickeln sich ja nicht immer wie vorgesehen...

Überlegungen:

Sinnvoller wäre es, ein Caching bzw „Freezing“ schon in WBCE zu integrieren. Also ein Schalter: „Öffentliche Seite einfrieren“ und ich kann im Hintergrund die Änderungen machen, unabhängig davon welche Module. Schlägt ins Frontend nicht durch.
Einzelne Seiten könnten dauerhaft eingefroren sein und somit schneller. Das muss aber angezeigt werden, sonst gibt es Verwirrung.

Ich könnte mir vorstellen, dass schon in den Access-Files eingegriffen wird:
if (file_exist(‚/caches/cache‘.$page_id.‘.php’)) {include das; exit;} else {mach wie gehabt}

Das ginge für einzelne oder alle Seiten und lässt sich leicht ausschalten, indem wieder das normale accessfile geschrieben wird.

Das müsste aber so sein, dass ein User mit Berechtigungen immer/wahlweise die CMS-Version sieht. Und da dran hängt die Frage: Wieviel WBCE muss ich laden, damit ich das überprüfen kann.
Momentan kann ich ja nicht einmal WB_URL abfragen, ohne die ganze Kiste zu starten. Geschweige denn ein einfacher  (lesender) Datenbankzugriff.
Da mache ich mir aber den Speed-Vorteil und die Stabilität bei PHP-Problemen wieder zunichte.

Kann ich die Session abfragen, ohne alles zu starten?
Was kann ich überhaupt machen, ohne das ganze Werkel zu starten?

Das alles würde auch das Problem lösen, dass es verschiedene URLs gibt. Nicht allerdings das Problem mit dem Menü: Wird ein Menüpunkt geändert (Dateiname), müssen alle gecachten Seiten neu geschrieben werden. Das könnte oft übersehen werden und zu Gehirnknoten führen.
Ebenso kritisch: Zeitsteuerung. Das kann Ärger machen.

Konkret

Das ließe sich grundsätzlich über ein Admin-Tool umsetzen. Seitenbaum mit Häkchen, beim Speichern werden alle Accessfiles neu geschrieben.
Kontaktformulare dürfen nicht gecached werden, erkennbar am „form“ im Modulnamen. Search sollte gehen, ebenso Frontend-Login. Datum in Zeitgesteuerten Abschnitten?

Das ist aber wenig anwenderfreundlich; ob eine Seite gecached ist, müsste schon im Seitenbaum und sonstwo sichtbar sein. Auch das ginge, per jQuery. Aber irgendwo steht man dann eben an, und das sind dann die Sachen, die das ganze Projekt zum Scheitern bringen können. Sieht man leider erst, wenn man ansteht.

Eine andere Frage ist noch: Wie geht man mit Modulen um, die selbst Seiten erzeugen – NWI, Topics, Bakery? Eher nicht – aber wie dann umgehen mit diversen „Latest-“?

Ich „betreue“ einige hundert Websites. Mir fallen nicht viele ein, wo das alles sinnvoll wäre. Ja, gelegentlich, vor allem bei SinglePagern, die sich nie mehr ändern werden. Aber selbst da gibt es ein banales Problem: Wann ist etwas „fertig“? In der Regel ist dann, wenn sich der Kunde nicht mehr beschwert. Aber schaltet man dann noch das Caching ein?

Offline

Liked by:

berny

#6 25.12.2022 07:23:21

berny
Member

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Der Nachteil fixer Seiten ist ja, dass die nicht mehr interaktiv sind.

Und will man interaktive Seiten fix machen entstehen unter Umständen Millionen (ja eh, übertrieben) von Seiten.

Genau hier stellt sich dann die Frage der Sinnhaftigkeit.

Caching macht Sinn, wenn Abfragen komplex sind und die DB nicht schnell genug liefert.

Aber der Regelfall ist das ja nicht.

Oder man will mittels CMS eine fixe Seitenstruktur generieren, da müssten aber alle Module sich darauf einstellen können.
Könnte ich mir vorstellen, Interaktivität gibt es dann halt keine mehr.

Übrigens, Frohe Weihnachten euch allen!

Offline

Liked by:

ruebezahl, stefanek

#7 27.12.2022 03:48:50

stefanek
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Kommt drauf an wie groß die Seite ist und wieviel Interaktivität auf dieser gegeben sein soll.
Natürlich hängt es auch von dem Lösungsansatz von Mastermind ab, in den ich keine Einsicht habe.
Er spricht ja eher von One-Pagern bis kleineren Seiten.
Ich denke in seiner Lösung funktioniert das Backend weiterhin und nach Änderungen muss man wahrscheinlich die Kompilierung der HTML Seiten erneut initiieren. Aber wie gesagt, ich weiß es nicht.

Christian


“We can easily forgive a child who is afraid of the dark; the real tragedy of life is when men are afraid of the light.” ― Plato

Online

#8 27.12.2022 04:10:07

stefanek
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

@ruebezahl

Ja, WBCE ist ziemlich schnell.
Und genau wie Du sagst, es gibt eine Handvoll Module die etwas Intensiver sind und wo caching eben für diese Sections gut wäre.
Das hast Du ja bereits in einigen Deiner Module umgesetzt (Members und Co.).

Eine allgemeine Vesionskontrolle und Vorschaufunktion bei WBCE einzubauen ist umständlich und es wäre schwer es zu finanzieren.
Ansätze wären da, aber hättest Du erstmal den Core dafür umgemoddelt und vorbereitet musst Du wieder an die Module ran.
Und dann ist es verwirrend weil es nicht in allen Modulen auf einmal funktioniert.
Ich kenne es schon aus der Vergangenheit was für einen Aufschrei es gibt wenn man Begriffe wie Schnittstelle oder API in den Mund nimmt.
Was solls?
WBCE ist nicht perfekt.

Aber modulbasiertes Caching lässt sich leicht einbauen. Habe in einem meiner Module auch so ein Caching drin und nach jeder Änderung und dem ersten darauf folgendem Aufruf im Browser wird ein neues Cachefile geschrieben. Fortan wird das Cache File gelesen statt die DB bemüht.

Würde mir dennoch die Lösung von @Mastermind anschauen. Klingt interessant und auf den Code schauen schadet nicht.

Christian


“We can easily forgive a child who is afraid of the dark; the real tragedy of life is when men are afraid of the light.” ― Plato

Online

#9 27.12.2022 16:24:35

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Man kann vermutlich sagen, sobald eine Seite im Backend gespeichert ist, ist sie zu 99% dann auch im Frontend "fix". Ein Kontaktformular als Beispiel ist im Frontend auch nicht wirklich "interaktiv", und wenn, dann nur mit Hilfe von Javascript. Erst beim Absenden der Formulardaten passiert wieder was auf der Serverseite. Die daraufhin meist ausgelieferte Bestätigung ist dann auch wieder eine fixe Seite oder ein fixer Text. Echte Dynamik und/oder Interaktion kann es schon rein technisch auf Seiten des Frontend nur mit Javascript geben.

Das gilt im übrigen auch für das Navigationsmenü. Ist der Seitenbaum geändert, ist er so lange wieder fix, bis er erneut im Backend geändert wird. Man könnte also durchaus den kompletten Seitenbaum in einem statischen HTML speichern und dieses in den Seiten nur noch einbinden. (Edit: Oder z.B. im JSON-Format, welches per Javascript abgefragt wird. Das Menü wird dann komplett dynamisch vom Javascript erstellt.) Sofern der Name dieser statischen "Cache"-Datei dabei nicht ändert, müßte man dafür auch die einzelnen Seiten nicht neu generieren. (Hätte man keine Accessfiles, müßte man nur noch in der DB speichern, welche URL auf welche tatsächliche Seite verlinkt. Auf diese Weise hätte man auch das Problem veralteter Bookmarks gelöst, indem man die alten Pfade zumindest noch eine Weile behält.)

Früher hat man solche Probleme mit SSI (Server Side Includes) oder Framesets gelöst, um z.B. zu verhindern, das bei Änderung der Seitenstruktur sämtliche Seiten neu generiert werden müssen. Der moderne Ansatz basiert auf Javascript und AJAX und lädt nur den Teil einer Seite neu, der tatsächlich neu geladen werden muss. Das ist aber ein komplett anderer Ansatz als ein serverbasiertes CMS wie WBCE. Für "sowas" geht man in Richtung Headless CMS und Angular/Vue/Svelte/whatever als Frontend. Manche Boliden wie Wordpress behelfen sich damit, dass sie eine REST-API zur Verfügung stellen und es dann dem Anwender überlassen, ob er das ursprüngliche Verfahren servergenerierter Seiten verwenden will oder sein eigenes Frontend vor die API setzt. Fakt ist aber auch: Man muss auch hier _immer_ die gesamte Engine in Gang setzen, wenn man aktuelle Infos braucht, auch wenn man nur das Änderungsdatum einer bestimmten Seite wissen will. Bei frameworkbasierten Systemen, die auf Symfony u.ä. aufsetzen, kann der Overload dabei natürlich gewaltig sein. Dagegen ist WBCE nicht mal eine Mücke. Würde man das umgehen wollen, müßte man mit eigenen Scripten z.B. auf die DB zugreifen, dann befindet man sich aber auch außerhalb des "Schutzes", den das CMS als Gesamtheit bietet. Der WBCE-Core gibt z.B. nicht so einfach eine Liste aller Backend-Benutzer her; ein Zugriff von außen auf die DB obliegt dann der Verantwortung desjenigen, der die Schnittstelle gebaut hat. Will man da nun wieder den gesamten Schutz mit Authorisierung, Session und Co, müßte man das alles wieder selber bauen - und wozu? Nur damit man die WBCE-"Maschinerie" nicht braucht? Unfug. Im Umfeld von WBCE muss man sich keine Gedanken um den Overhead machen. Und wenn WBCE für die Ansprüche wirklich zu langsam sein sollte, ist es vielleicht einfach die falsche Basis. WBCE kann, will und wird niemals alle möglichen Ansprüche befriedigen. Genauso wenig wie jedes andere CMS.

Übrigens, wenn man nur WB_URL haben will, kann man natürlich jederzeit eine Gegenstelle bereitstellen, die nur die config.php einbindet. Wenn da jemandes Herz dran hängt, können wir da sicherlich irgendwas mitliefern. Dann muss aber genau festgelegt werden, was man auf diesem Weg abfragen kann. WB_URL ist eher harmlos, DB_PASSWORD ein NOGO.

Last edited by webbird (27.12.2022 16:26:16)


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

Liked by:

florian

#10 27.12.2022 18:01:31

mastermind
Member

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Hier kommt der Anhang

1. index.zip im Basisverzeichnis des CMS
2. save.zip in /modules/wysiwyg/

Offline

#11 27.12.2022 18:02:33

mastermind
Member

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

und hier die index.zip

Offline

#12 27.12.2022 18:07:55

stefanek
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Vielen Dank Mastermind.
Ich schaue es mir an.

Viele Grüße,
Christian


“We can easily forgive a child who is afraid of the dark; the real tragedy of life is when men are afraid of the light.” ― Plato

Online

#13 27.12.2022 18:34:00

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Ich bin gespannt auf die weitere Diskussion. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass man ein Modul zur Verfügung stellt, das die statischen HTML-Seiten auf Knopfdruck bzw. per Cronjob neu generiert. In einem nächsten Schritt könnte man dann für jedes Modul eine Information vorsehen, ob die Inhalte für diese Art von statischen Seiten geeignet sind oder nicht. Voreinstellung wäre dann quasi "oder nicht". big_smile Dann muss man sich überlegen, wie man diese statischen Inhalte mit den dynamischen mischt. (Dynamisch = das Modul hat im Frontend Aufrufparameter, also URLs vom Schema /pages/dingens.php?param1=value1&param2=value2) Der Hauptaufwand wird da nicht in der Umsetzung liegen, sondern in der Planung. Und da dann wiederum in den Ressourcen.

Prinzipiell ist auf diese Weise auch eine Art "Staging" möglich. Man hat ein Ausgabeverzeichnis für die veröffentlichten Seiten und ein anderes für die noch nicht veröffentlichten. Da WBCE bisher keinen Status hierfür kennt (also Draft / Published etwa), muss hierfür natürlich dann auch noch was eingeplant werden. Und um die Leute nicht zu nerven, die das nicht brauchen, muss es abschaltbar sein. Läßt sich aber alles über ein Modul regeln, das eigene Tabellen mitbringt, um z.B. den Status einer Seite festzuhalten. (Revisionsnummern und deren Status zum Beispiel.) Während des Updates bleibt das Verzeichnis mit den derzeit veröffentlichten Seite so lange aktiv, bis alle neuen Seiten fertig generiert sind. Danach benennt man das bisher öffentliche Verzeichnis um und das mit den neu generierten Seiten wird aktiviert. Der Gap ist minimal, und falls doch genau in dieser Millisekunde jemand die Adresse aufruft (während also Verzeichnis A schon umbenannt ist und Verzeichnis B mit den neuen Inhalten noch nicht), könnte man ihn über ein "catch all" einfangen und eine Seite mit META-Refresh dazwischen schalten.

Bei Interesse können wir gern ein Projektteam zusammenstellen.


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#14 27.12.2022 18:46:56

stefanek
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Unser guter alter NorHei hatte seiner Zeit das Vorhaben, die Access Files (verzeichnis /pages/) dafür zu verwenden, Inhalte der einzelnen Sections der Seite dort zu cachen, sofern ein Modul als "cacheable" deklariert war und ein mechanismus für das Caching im Modul integriert war.
Alle anderen Sections wurden dann nicht gecached sondern über eine Funktion a lá "getSectionContent(secID)" vom Server geladen.
Möglich? Möglich.
Ich weiß nicht mehr ob er es irgendwo in der Sandbox ausgetüftelt hatte aber auf jeden Fall haben wir diese Idee mal am Telefon gesponnen.

Gruß,
Christian


“We can easily forgive a child who is afraid of the dark; the real tragedy of life is when men are afraid of the light.” ― Plato

Online

Liked by:

webbird

#15 27.12.2022 18:57:45

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Passender Ansatz, ich würde nur nicht das /pages/ Verzeichnis dafür hernehmen. In so einem Umfeld wäre der IMHO bessere Weg, das komplette CMS in einem eigenen - ggfs. per .htaccess geschützten - Bereich zu hosten und ausschließlich für das Pflegen der Inhalte zu verwenden. Alle öffentlich zugänglichen Seiten liegen dann woanders. Beispiel für eine Verzeichnisstruktur:

/htdocs
    /cms -> komplettes WBCE inkl. pages-Verzeichnis
    /public -> veröffentlichte Inhalte, ggfs. eigene Domain für dieses Verzeichnis

Ein Problem sind hier natürlich Bereiche, die nur für angemeldete Benutzer zugänglich sind. Da man durch die Trennung keinen Schutz durch WBCE hat, sondern .htaccess nutzen muss, erfolgt eine Anmeldung am Webserver und nicht am WBCE-Backend. Ist auch lösbar, erfordert aber ein Umdenken.

Last edited by webbird (27.12.2022 18:58:08)


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#16 27.12.2022 19:00:32

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

stefanek wrote:

Unser guter alter NorHei hatte seiner Zeit das Vorhaben, die Access Files (verzeichnis /pages/) dafür zu verwenden, Inhalte der einzelnen Sections der Seite dort zu cachen, sofern ein Modul als "cacheable" deklariert war und ein mechanismus für das Caching im Modul integriert war.
Alle anderen Sections wurden dann nicht gecached sondern über eine Funktion a lá "getSectionContent(secID)" vom Server geladen.

Ist übrigens IMHO auch per Zusatz-Modul(en) machbar, ohne den Core dafür erweitern zu müssen. Man muss gedanklich nur das jetzige /pages/ von dem künftigen /public/ Verzeichnis trennen.


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#17 27.12.2022 19:06:44

stefanek
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

monkey
Möglich.

Momentan lasse ich das gesamte Thema ruhen.
Ich habe Caching nur in einigen Moulen drin die sehr stark DB Queries verwenden.
Alles andere ist für mich momentan nicht relevant.
Die meisten WBCE Seiten haben höchstens ein paar WYSIWYG Sections und sonst ein paar eher "leichte" Module. WBCE ist idR wirklich super fast.

Versionierung wäre auf der anderen Seite schon interessanter, aber dafür habe ich momentan weder Kopf nocht Kapazitäten.

Gruß,
Christian

Last edited by stefanek (27.12.2022 19:06:57)


“We can easily forgive a child who is afraid of the dark; the real tragedy of life is when men are afraid of the light.” ― Plato

Online

#18 27.12.2022 19:16:40

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Ja, Zeit braucht es trotzdem, auch wenn es ganz einfach klingt und durchaus umsetzbar ist. big_smile

Versionierung: Im einfachsten Fall verwendet man Trigger und läßt das einfach die DB machen. Braucht Null Änderungen im Core. Man braucht lediglich eine Änderung im jeweiligen Modul, um auf die so weggespeicherten Inhalte auch wieder zugreifen zu können. Sowohl mySQL als auch mariaDB können Trigger. Das ist natürlich nur eine einfache History und keine richtige Versionierung mit Veröffentlichungsstatus etc. Aber wenn man einfach nur eine History braucht mit 'ner Info, wer wann was geändert hat, geht das ganz einfach über die DB. Und man kann es für jedes beliebige Modul einbauen, ohne dass das Modul irgendwas davon wissen muss. Ein generisches Admintool für den Zugriff auf so eine History wäre auch gar nicht mal so schwer, man darf dann halt nur nicht erwarten, dass eine History von beispielsweise Shopartikeln in Bakery dann in diesem generischen Admintool so aussieht wie in Bakery. Das wäre dann stumpf eine Anzeige aller Zeilen in der jeweiligen History-Tabelle. Reicht aber, um verlorenen Text wieder zu beschaffen und den Schuldigen zu finden. devil


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#19 27.12.2022 19:18:06

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

stefanek wrote:

Die meisten WBCE Seiten haben höchstens ein paar WYSIWYG Sections und sonst ein paar eher "leichte" Module. WBCE ist idR wirklich super fast.

Jepp!


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#20 30.12.2022 23:45:16

mrbaseman
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

stefanek wrote:

Unser guter alter NorHei hatte seiner Zeit das Vorhaben, die Access Files (verzeichnis /pages/) dafür zu verwenden, Inhalte der einzelnen Sections der Seite dort zu cachen, sofern ein Modul als "cacheable" deklariert war und ein mechanismus für das Caching im Modul integriert war.

im Outputfilter Dashboard findet man noch Relikte davon. Im index.php vom Core wird noch opf_controller('init', 'nocache') aufgerufen. Das war damals in der PMF Library drin, die aber nicht weiter entwickelt worden ist.

Das verlinkte zip ist zwar nicht mehr dort gehostet, daber ich hätte noch eine Kopie herumfliegen. Falls sich jemand durch den Code wühlen möchte, bei Interesse einfach bei mir melden.

Offline

Liked by:

stefanek

#21 31.12.2022 09:20:09

florian
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

<offtopic>
Ich möchte darauf hinweisen, dass die im oben stehenden Post verlinkte Seite websitebakers.com seit Äonen nicht mehr aktiv gepflegt wird und in keinen Zusammenhang mit dem namensgebenden CMS oder uns steht. Bitte auf GAR KEINEN FALL versuchen, dort jahrzehntealte Module runterzuladen und unter WBCE zu installieren. Diese stammen noch aus PHP 5.x / WB 2.7-Zeiten.
Ist mir sowieso ein Rätsel, weshalb die Seite überhaupt noch online ist.
</offtopic>


Wofür steht eigentlich "WBCE"?
Hier endlich die Auflösung: Wir Brauchen Cents & Euros  ;-)
=> Jetzt spenden (via dem bösen Paypal)

Offline

Liked by:

stefanek

#22 31.12.2022 20:20:33

mrbaseman
Developer

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Das war auch nicht so gedacht Code von dort 1:1 zu übernehmen, sondern lediglich ein Hinweis an Insider, dahingehend was schon mal begonnen worden ist und vielleicht als Anregung für neue Entwicklungen dienen kann.

Allerdings stammt das genannte pmf auch nicht von norhei, wie ich später bemerkt habe. Es kann allenfalls schon damals als Anregung gedient haben, so etwas ähnliches im wbce core zu integrieren.

Offline

Liked by:

stefanek, webbird

#23 01.01.2023 14:31:27

webbird
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

florian wrote:

<offtopic>
Ist mir sowieso ein Rätsel, weshalb die Seite überhaupt noch online ist.
</offtopic>

Das wundert mich auch. Ich glaube, ich war damals fast der einzige Entwickler, der seine Module dort wirklich aktuell gehalten hat. Mache ich aber auch schon ewig nicht mehr, weil alle anderen ja total veraltet sind. Inzwischen könnte man fast annehmen, die Seite existiert nur, um WB (Classic) zu schaden...


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink Oder spende an das Projekt.
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#24 13.01.2023 12:49:05

florian
Administrator

Re: WBCE ist das schnellste bekannte CMS - quick hack für pures html

Eigener Thread fürs pageFreezer-Tool:
https://forum.wbce.org/viewtopic.php?id=4952


Wofür steht eigentlich "WBCE"?
Hier endlich die Auflösung: Wir Brauchen Cents & Euros  ;-)
=> Jetzt spenden (via dem bösen Paypal)

Offline

Board footer

up