WBCE Home | WBCE Hilfe | WBCE Addon Repository | Impressum | Datenschutz

WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 12.10.2018 17:17:07

florian
Projektmanagement und Support WBCE CMS

DSGVO absurd

https://wien.orf.at/news/stories/2941086/

offensichtlich kein Hoax. Ich geh dann mal ein paar Stunden facepalmen...

Offline

#2 12.10.2018 17:25:10

bernd
Developer

Re: DSGVO absurd

jooo ....
1. Gedanke: "und sich dann wundern warum sich die Paket-Zusteller so schwer tun"  devil


2 x ROT13 hält besser ...

Online

#3 13.10.2018 09:07:07

grindbatzn
Member

Re: DSGVO absurd

Da ist die DSGVO nur eine willkommene Ausrede, man hätte das ohnehin schon lange machen müssen. Tatsächlich gehts da um was anderes.

Seit dem Erstarken der FPÖ - der VorbildPartei der AfD - fühlen manche Leute die Zeit gekommen, dass wieder "Recht und Ordnung" einkehrt.

H. C. Strache hat ja auch schon von Bürgerkrieg gesprochen, was viele seiner Anhänger als Aufruf zur Bewaffnung verstanden haben.
Es bilden sich daher überall mehr oder weniger verdeckte Bürgerwehren, die sich sehr für die Zahl der ausländisch klingenden Namen interessieren, speziell bei günstigen Gemeindewohnungen. Da ist der Ausländeranteil tw sehr hoch (Richtung 90%, klar: niedrige EInkommen, viele Kinder, kommen trotzdem mit wenig Platz aus)

Da werden Stricherllisten gemacht. Das  wollen natürlich die in Wien regierenden Sozialdemokraten nicht, und auch die Leute nicht, die in den Gemeindebauten wohnen.
Also: Weg mit den Namen.

Das Problem für die Zusteller dürfte sich im Rahmen halten, man konnte sich ja schon bisher nicht darauf verlassen, dass das Schild noch richtig ist. Es zählt ohnehin die Türnummer.

Last edited by grindbatzn (13.10.2018 09:36:43)

Offline

#4 13.10.2018 18:42:57

stefanek
Developer

Re: DSGVO absurd

In Polen ist es ganz normal und seit langem in der Praxis.
Die Klingeln haben nur eine Appartement Nummer und die Briefe werden auch (eigentlich seit ich denken kann) so adressiert.
Ich weiß nicht, wann es eingeführt wurde, dass keine Namensschilder auf Klingeln/Briefkästen/Türen mehr angebracht werden. Es war für mich eine überraschung, als ich alte Freunde besuchen wollte und mich aber nicht an ihre Appartement Nummer erinnern konnte. Erstmal warten, bis einer das Haus verlässt, sodass man ins Treppenhaus kommt.  monkey

Die Grundlage für diese Maßnahme, so habe ich mir sagen lassen, war der allgemeine Datenschutz.
Anders als in Deutschland, braucht man in Polen aber auch keine Wohnsitz Anmeldung. Sprich, wenn ich umziehe, muss ich nicht zum Einwohnermeldeamt, um diesen Umstand kund zu tun. Total seltsam, stimmt aber.

Christian


For any activity, creative or business oriented alike, always ask yourself what the ROI of your contribution will be?
And by the way: Appreciation is a valid form of exchange for help.

Offline

#5 14.10.2018 09:28:31

florian
Projektmanagement und Support WBCE CMS

Re: DSGVO absurd

Danke für die Hintergrundinfos. Das lässt die Sache dann schon in einem etwas anderen Licht erscheinen.
Dennoch, dass da dann auch gleich Rechtstipps gegeben werden, und man quasi ermuntert wird, seinen Vermieter vor den Kadi zu zerren, um 1000 € rauszuschinden, wäre nicht nötig gewesen.
Bin mal gespannt, ob sich das 1:1 auf Deutschland übertragen lässt, d.h. ob hier dann die Namensschilder entfernt werden...

Offline

#6 15.10.2018 13:52:10

webbird
Developer

Re: DSGVO absurd

Mist, dabei hab ich erst kürzlich die Namensschilder an Briefkasten und Klingel erneuert... muß ich die jetzt wieder abpiddeln?


Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB

up