WBCE CMS Forum

WBCE CMS – Way Better Content Editing.

You are not logged in.

#1 05.09.2015 10:25:03

florian
Administrator

Welcher Editor für den Konditor*?

(*und natürlich die Konditorin)


Bei WB classic gibt es eine Diskussion über ein alternatives CKEditor-Plugin, um Bilder responsiv einfügen zu können. ich persönlich mache das immer via Stylesheet (wie in dem dortigen Posting auch beschrieben) und hatte damit bislang keine Probleme, dennoch interessierte mich das Plugin und ich habe es mal versucht zum Laufen zu bringen.
Ergebnis: Die dort gepstete "Anleitung" ist unvollständig, denn einerseits müssen noch zwei, drei weitere Plugins nachgeladen werden und andererseits funktioniert das ganze eh erst mit CKEditor 4.5.x.

Somit also zur eigentlichen Frage: Ist es sinnvoll, das CKE-Plugin auf 4.5.3 zu aktualisieren?  (oder was gerade die letzte Version ist)

Die Editor-Alternativen-Diskussion ist ja leider etwas im Sande verlaufen sad . So lange es keinen Ersatz für den CKE-Boliden gibt, sollte mMn dieser schon aktuell gehalten werden.

Ich hatte dann auch mal geschaut, wie es um TinyMCE steht. Auch wenn ich persönlich diesen Editor überhaupt nicht mag, wäre es möglicherweise sinnvoll, diesen als Alternative anbieten zu können, zumal er nur 325 KB groß ist. Wie aufwändig wäre es, das bestehende Uralt-Plugin (aus 2011) zu aktualisieren?

Offline

#2 08.09.2015 11:49:29

webbird
Administrator

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Ich habe den CKE für BC auf 4.5 aktualisiert, das war kein großes Problem. Allerdings muß man sich genau überlegen, welche Addons man drin haben will. Ich nehme für BC immer möglichst viel, weil es mir relativ egal ist, wie groß das Ding dann wird - die Funktionen werden später eh nachgefragt und es ist für die meisten Anwender schwierig, sie selbst zu installieren. Genau genommen habe ich für BC den Standard-rundum-glücklich-Download genommen, der ist ziemlich vollgeknallt mit Plugins. Man kann ja immer noch mit Toolbars arbeiten und deaktivieren, was nicht gebraucht wird. Wobei das bei BC mit dem WYSIWYG-Admin recht bequem geht. *hüstel*

Der TinyMCE dürfte etwas aufwendiger werden, eventuell bei L* wildern. angel

Persönlich muß ich sagen, daß ich mir relativ viele Editoren angeschaut habe, da in der wblib auch einer drin ist. Das ernüchtert einen relativ schnell, weil die alle irgendeine Macke haben und viele zudem nicht aktiv gepflegt werden. Noch schlimmer wird's, wenn man einen Filemanager sucht. *graus* Letztlich mag der CKE zwar groß und vielleicht auch überladen sein, er funktioniert dafür aber wirklich gut, wird aktiv gepflegt und hat brauchbare Schnittstellen.


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#3 08.09.2015 18:39:20

norhei
Developer

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Ich nehme für BC immer möglichst viel, weil es mir relativ egal ist, wie groß das Ding dann wird - die Funktionen werden später eh nachgefragt und es ist für die meisten Anwender schwierig, sie selbst zu installieren.

+1

Offline

#4 08.09.2015 18:51:40

florian
Administrator

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

-1.
a) Bereits jetzt lässt sich der CKE auf manchen Webspaces nicht mehr so ohne weiteres installieren, weil das Installationsscript durch die Größe der Zipdatei und/oder die immense Anzahl z.T. winziger Dateien in einen Timeout läuft.
b) Desweiteren sind drölfzig Schaltflächen für irgendwelche bizarren Funktionen in drei und mehr Reihen einfach nur noch unübersichtlich.
c) Je mehr der Editor kann, desto mehr Unheil kann ein unbedarfter Anwender anrichten.
d) Je mehr Plugins installiert sind, desto größer ist die Gefahr von Sicherheitslücken und man muss permanent auf dem Quivive sein, ob nicht für Pluginpluginplugin xyz ein Sicherheitspatch eingespielt werden muss.
e) Die meisten Anwender brauchen den meisten Kram nicht. Sie brauchen kein Flash-Einfüge-Plugin, keine Emoticons, und i.d.R. auch keine In-Editor-Vorlagen. Wer solche speziellen Wünsche hat, ist entweder firm genug, sich das selbst zu installieren, oder beauftragt seine_n Webdesigner_in damit, der_die das dann wohl können sollte. Oder es lässt sich besser mit anderen Modulen/Droplets umsetzen.

"Keep it simple" sollte auch hier die Grundlage sein. Ein Plugin ist nicht dann perfekt, wenn keine Funktionen mehr hinzugefügt werden können, sondern wenn nichts mehr entfernt werden kann.

Genau das ist auch der Grund, weshalb bei "meinen" Templates meist eine wb_ckconfig.js dabei ist, die die Funktionsleisten des CKE gehörig zurechtstutzt.

Aus meiner Sicht brauchen normale Anwender eigentlich nur
- Textformatierungen (ohne unterstreichen)
- Absatzformate (zentriert usw)
- Aufzählungsformate
- Überschriften
- (WB)Link einfügen
- Bild einfügen
- Kopieren/Ausschneiden/Einfügen/Einfügen aus Word/Einfügen als Text
- Suchen+Ersetzen
- Droplets
- Quellcodeanzeige (und das ist schon grenzwertig)
Alles andere verwirrt nur.

Last edited by florian (08.09.2015 18:53:00)

Offline

#5 08.09.2015 19:03:54

petero
Member

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Als normaler Anwender wünsche ich mir aber auch mal ein vorhandenes Droplet einfügen zu können.

Offline

#6 08.09.2015 19:07:54

florian
Administrator

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Ja, das stimmt natürlich (hatte ich dann noch in der Aufzählung ergänzt).

Offline

#7 09.09.2015 08:59:36

norhei
Developer

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Nur ein paar Gedanken.

Bei Webspaces die so schnell in den timeout gehen, hilft meist sowiso nur install per FTP. Das Problem wird immer auftreten wenn Du eine Grundversion mit halbwegs Funktionalität anbietest(nicht nur der CKE ist ein Platzfresser auch zum Beispiel viele gut aussehender Templates oder viele Sprachen).

Das Problem ist das wir nicht vorher wissen was der Anwender möchte, sicher ist es sinnvoll nicht gleich die volle Funktionalität zu aktivieren. Der eine möchte nur Texte einpflegen , der andere ganze Vorgefertigete Templates mit Bildern und dergleichen

Der Nomalo WB Kunde erwartet aber im Moment auf jeden Fall noch die gesamte Funktionalität (wie halt beim FCK).

Es muss eine EINFACHE Möglichkeit geben die weiteren Module hinzuzufügen, sonst verliert WBCE gegenüber WB sogar an Funktionalität. Die derzeit einzige technische Möglichkeit die ich da zur Zeit sehe , ist ein Admintool in dem man deaktivierte Module aktivieren kann. Das setzt natürlich voraus das Sie auch da sind.  ( WYSIWYG-Admin ? Wobei das ja glaube ich mehr ein CKE-Admin ist ?)

Mit einigen recht einfachen Handgriffen ließe sich die Modulschnittstelle so aufbohren das es möglich wird per Modul die  CKE-Module und  ein dazu passendes Admintool nachzuholen und damit die Grundinstallation zu entlasten, da steht aber drauf , nächstes Release.

Manuell Module nachzuinstallieren ist sehr aufwändig und die passenden Einstellungen sind ziemlich gut versteckt. Das ist eine ziemlich üble Hürde für jemanden der etwas mehr Funktionalität für seinen Kunden benötigt.

Deswegen die +1 weil es die schnellste Lösung ist, nicht die Beste.

Würde der BC WYSIWYG-Admin eigentlich auch hier funzen ?

Offline

#8 09.09.2015 10:39:55

hgs
Member

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Als nur Anwender fände ich eine Unterscheidung zwischen "Admin" und "Autoren" elegant.
Wobei die Autoren die enfachste Toolbar gekommen sollten. (Wird ja in drei Versionen schon vom CKE angeboten)

Text
Bilder incl. Colorbox
Link, WB-Link, E-Mail
Vormatierung sollte nur über CSS laufen und die Tollbox auch nicht mehr Anzeigen als im CSS steht.


LG Harald
"Fange nie an, aufzuhören - höre nie auf, anzufangen." Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Offline

#9 09.09.2015 11:50:16

webbird
Administrator

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

norhei wrote:

( WYSIWYG-Admin ? Wobei das ja glaube ich mehr ein CKE-Admin ist ?)

Der von WB wohl schon, der von BC nicht. Aldus hatte bei LEPTON angefangen den aufzubohren, wir haben das Verfahren geändert, so daß jeder WYSIWYG-Editor seine speziellen Optionen mitbringen kann. (Bei L* befindet sich die Unterstützung im Admin Tool selbst, was es etwas schwieriger macht, einen neuen Editor einzufügen.) Hierzu gibt es eine Klasse, von der im Editor-Addon abgeleitet wird. Über feste Methoden wie getToolbars() oder getSkinPath() kann der Editor dann dem Admin Tool mitteilen, wo was rumliegt. Wir unterstützen derzeit den CKE und TinyMCE.

Optionen:

  1. Auswahl des Skins

  2. Auswahl der Toolbar

  3. Höhe und Breite des Editorfelds

  4. Spezielle Optionen, z.B. beim CKE, ob der Advanced Content Filter aktiviert sein soll

  5. Spezielle Einstellungen für Plugins, z.B. beim CKE Autogrow die maximale Höhe und Breite oder beim Codemirror das Theme

  6. Optionale Plugins

Die meisten dieser Optionen werden über die im Addon enthaltene abgeleitete Klasse definiert, einige werden ermittelt, wie etwa die verfügbaren optionalen Plugins. Mittlerweile (BC Version 1.2) sind einige Optionen aus der globalen Klasse in Plugin-basierte Klassen gewandert, so daß jedes Plugin seine Einstellungen nochmal selbst definieren kann. Somit sind wir absolut modular und offen für alle möglichen Spezialitäten, egal bei welchem Editor. Wie gesagt, derzeit unterstützen wir "nur" den CKE und den TinyMCE, weil es bisher noch keine Anforderung gab, weitere Editoren zu unterstützen. Das ist dann aber ziemlich einfach, so lange deren Prinzip was Plugins und Einstellungen angeht ungefähr dem der beiden genannten entspricht.

norhei wrote:

Würde der BC WYSIWYG-Admin eigentlich auch hier funzen ?

Nicht ohne Anpassungen, da CAT_Helper benutzt werden. Zudem haben wir eine neue Tabelle eingeführt, um die Einstellungen zu speichern. Vom Grundsatz her sicherlich.


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#10 09.09.2015 11:52:01

webbird
Administrator

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Achja, die speziellen Einstellungen eines Plugins werden nur angezeigt, wenn das betreffende Plugin auch aktiviert ist. Und nein, das geht derzeit nicht benutzerbasiert, da wir alles, was irgendwie mit Benutzerrechten zu tun hat, auf BC Version 2.0 verschoben haben. Mit dem Rechtesystem von WB schlagen wir uns nicht rum.


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#11 09.09.2015 12:00:00

webbird
Administrator

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Hier mal ein Screenshot vom WYSIWYG-Admin. Wie gesagt, die dargestellten Plugin-Einstellungen hängen davon ab, welche Plugins aktiviert sind.


Ich habe eine Amazon-Wishlist. wink
Ich kann, wenn ich will, aber wer will, dass ich muss, kann mich mal

Offline

#12 09.09.2015 12:38:05

cwsoft
Member

Re: Welcher Editor für den Konditor*?

Ich für meinen Teil finde die Liste von Florian völlig ausreichend.

Mir reicht es auch, die config Datei zu bearbeiten. Diese ganzen Einstellorgien wie unter Settings/Advanced Settings oder das WYSIWYG-Admin finde ich nicht so toll. Es gibt zuviele Einstellungen im CKEditor, als dass man alle in einem Modul übersichtlich bearbeiten kann. Ne einfache Möglichkeit eine Settings Datei über das Backend anzupassen wäre aus meiner Sicht ausreichend.


Account inactive since 2018/11/17.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB

up